Eine Geschichte mit Bart

30. Mai 2011

Am 14. April 1912 wurde die Jungfernfahrt der RMS Titanic durch einen Eisberg vorzeitig beendet. Mehrere Tausend Menschen kamen dabei ums Leben, und zwar deshalb, weil die Sicherheitsvorkehrungen nicht ausreichend gewesen waren. Jeder kennt die Geschichte der Titanic, die in erster Linie ein Lehrstück vom Hochmut der Technik ist.
Diese Geschichte ist Teil des kollektiven Gedächtnisses und hält bei jeder Gelegenheit als schlechtes Beispiel her. Selbst ein Kind versteht, dass es nicht gutgehen konnte, einfach gegen einen Eisberg zu fahren, und darf sich über soviel Dummheit wundern. Tja, damals waren die Menschen eben noch ahnungslos, trugen seltsame Bärte und meinten, sie könnten jede Naturgewalt beherrschen. Diese Blödmänner.

„… a nuclear power accident could never occur in technologically advanced Japan.“

Abgesehen von den Bärten hat sich glaube ich nicht viel verändert…

(via Fefe)